Verwaltungsdienst

Der Verwaltungsdienst gliedert sich in den mittleren, gehobenen und höheren Verwaltungsdienst:

  • Der mittlere Verwaltungsdienst
    Die meisten Verwaltungsbeamten sind im mittleren Verwaltungsdienst beschäftigt. Er ist in fast allen Bereichen der Bundespolizei zu finden. Zu den Aufgabenbereichen gehören insbesondere Personal, Haushalt, Liegenschaftswesen, Versorgung, Beschaffung, Organisation sowie Aus- und Fortbildung.
  • Der gehobene Verwaltungsdienst
    Zu den Aufgaben des gehobenen Verwaltungsdienstes gehören Sachbearbeitung und Führungsaufgaben in den Aufgabenbereichen Personal, Haushalt, Liegenschaftswesen, Versorgung, Beschaffung, Organisation, Lehrtätigkeiten in der Aus- und Fortbildung, Controlling und Innenrevision.
    In den gehobenen Verwaltungsdienst wechseln insbesondere Mitarbeiter aus Bund, Ländern und Kommunen sowie Verwaltungsbeamte im Rahmen von Aufstiegsverfahren.
  • Der höhere Verwaltungsdienst
    Der höhere Verwaltungsdienst nimmt Aufgaben der Führung sowie Sachbearbeitung wahr. Voraussetzung für eine Tätigkeit im höheren Verwaltungsdienst ist grundsätzlich das erste und zweite juristische Staatsexamen, der Abschluss eines Masterstudienganges oder eine vergleichbare Qualifikation. Auch im Rahmen von Aufstiegsverfahren können Beamte in den höheren Verwaltungsdienst wechseln.

Detaillierte Informationen zu den Einstiegsmöglichkeiten in die Laufbahnen des Verwaltungsdienstes finden Sie auf der Microsite www.komm-zur-bundespolizei.de.

© Bundespolizei 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten