Praktikum

Die Bundespolizei bietet Praktikumsplätze unterschiedlicher Fachrichtungen an. Ziel eines Praktikums bei der Bundespolizei ist es, Kenntnisse der jeweiligen Fachrichtung zu vertiefen und auszubauen.

Hinweise zum Praktikum

  • Das Praktikum wird grundsätzlich nur in einer Organisationseinheit der Bundespolizei durchgeführt, ein Wechsel ist in der Regel nicht vorgesehen.
  • In der Regel wird keine Aufwandsentschädigung gezahlt.
  • Kosten für Unterkunft, Verpflegung, Versicherungen und Ähnliches werden nicht übernommen.
  • Während des Praktikums besteht grundsätzlich kein Urlaubsanspruch.
  • Bei einer Zusage ist gegebenenfalls ein polizeiliches Führungszeugnis oder eine Sicherheitsprüfung erforderlich.

Hinweise zur Bewerbung

Die Bewerbung soll die allgemein üblichen Unterlagen enthalten, insbesondere

  • Lebenslauf,
  • Kopie des Abschlusszeugnisses oder des letzten Zeugnisses,
  • bei Studierenden: Immatrikulationsbescheinigung und gegebenenfalls Kopie des Vordiploms.

Zudem sollten Angaben gemacht werden

  • zum gewünschten Zeitraum,
  • zur bevorzugten Organisationseinheit und
  • zur Erreichbarkeit (Telefon-Nummer, E-Mail-Adresse).

Bewerbungsstichtage gibt es nicht. Wünschenswert ist jedoch ein Bewerbungseingang spätestens drei Monate vor Praktikumsbeginn.
Bewerbungen sind an die regional zuständige Bundespolizeibehörde zu richten.

© Bundespolizei 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten