Polizeivollzugsdienst

Der Polizeivollzugsdienst gliedert sich in den mittleren, gehobenen und höheren Polizeivollzugsdienst. Innerhalb der einzelnen Laufbahnen sind unterschiedliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie der Aufstieg in die nächsthöhere Laufbahn möglich:

  • Der mittlere Polizeivollzugsdienst ist die größte Besoldungsgruppe bei der Bundespolizei. Dazu gehören der Kontroll- und Streifendienst. Es besteht die Möglichkeit, sich durch Berufserfahrung und Spezialisierung für verschiedene Aufgabenbereiche der Bundespolizei zu qualifizieren.
  • Der gehobene Polizeivollzugsdienst umfasst die praktische Polizeiarbeit, Sachbearbeitung, Lehrtätigkeiten sowie Führungsaufgaben. Er setzt sich aus Bewerberinnen und Bewerbern mit Abitur bzw. Fachhochschulreife sowie Beamtinnen und Beamten aus Aufstiegsverfahren zusammen.
  • Der höhere Polizeivollzugsdienst umfasst im Wesentlichen praktische und strategische Führungsaufgaben in den Dienststellen und Behörden der Bundespolizei. Er setzt sich aus Bewerberinnen und Bewerbern mit zweiter Staatsprüfung, mit Masterstudium oder vergleichbarer Qualifikation sowie Beamtinnen und Beamten aus Aufstiegsverfahren zusammen.

Detaillierte Informationen zu den Einstiegsmöglichkeiten in die Laufbahnen des Polizeivollzugsdienstes finden Sie auf www.komm-zur-bundespolizei.de.

© Bundespolizei 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten