Bundespolizeiorchester Hannover

Das Orchester

Das Bundespolizeiorchester Hannover Das Bundespolizeiorchester Hannover

Das Bundespolizeiorchester Hannover hat den Auftrag, das Image der Bundespolizei in der Öffentlichkeit zu pflegen. Mit seinen professionellen Darbietungen ist das Orchester ein bedeutender Sympathieträger und Repräsentant der Bundespolizei.
Auftritte erfolgen zu verschiedenen Anlässen, wie etwa

  • bei dienstlichen Feierlichkeiten,
  • zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit und zur Nachwuchswerbung oder
  • zu Gunsten wohltätiger Einrichtungen.

Auch CD-Produktionen, Fernseh- und Rundfunkaufnahmen gehören dazu. Oft werden namhafte Gesangssolisten und auch junge Instrumentalisten begleitet.
Das Bundespolizeiorchester Hannover verfügt über ein umfangreiches Repertoire. Dazu gehören

  • Originalkompositionen der symphonischen Blasmusik,
  • Konzertmärsche,
  • Musical- und Operettenbearbeitungen,
  • Ouvertüren und Opernmelodien,
  • Swing-Musik im Big Band-Sound,
  • Filmmusik,
  • Rock-Pop und
  • volkstümliche Musik.

Die Vielseitigkeit des Bundespolizeiorchesters zeigt sich nicht zuletzt darin, dass die Musikerinnen und Musiker auch in diversen Klein- und Kammermusik-Besetzungen auftreten.

Dirigent

Dirigent Matthias Wegele Dirigent Matthias Wegele

Matthias Wegele ist freiberuflicher Dirigent. Seine vorwiegend klassische Laufbahn begann er an der Staatsoper Hannover als Studienleiter und setzte sie als Kapellmeister am Theater für Niedersachen in Hildesheim und als Erster Kapellmeister und stellvertretender General­musikdirektor am Landestheater Detmold fort. Zur Zeit leitet er kommissarisch das Bundes­polizeiorchester Hannover für dessen Chef­dirigenten Matthias Höfert.

Sein Repertoire umfasst über 70 Werke aus dem Bereich des Musiktheaters aller Epochen. Dazu gehören zahlreiche Opern von Mozart, Verdi, Puccini und Richard Strauss, Operetten von Johann Strauss, Kálmán, Léhar, Ballette von Prokoffiew, Strawinsky, Tschaikowsky und Musicals von Bernstein, Loewe und Porter. Auch im symphonischen Bereich bewegt er sich auf internationaler Ebene. So führten ihn Konzerte nach Antalya, Budapest und Glogau.

Über die gemeinsame Sprache der Musik mit anderen Kulturkreisen in Kontakt und Dialog zu treten, darin liegt für Matthias Wegele der besondere Reiz. Die wohl bisher außergewöhnlichste Begegnung in dieser Hinsicht war die vietnamesische Erstaufführung von Carl Maria v. Weber "Der Freischütz" am Nationaltheater Hanoi in Vietnam.

Mit einem Lehrauftrag für Partienstudium/Oper an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover engagiert sich Matthias Wegele seit über 15 Jahren für den musikalischen Nachwuchs. Als Gastdozent für Dirigieren unterrichtete er an der Universität der Künste Berlin.

Seit 2008 leitet er das Sommerprojekt „Oper auf dem Lande“, in welchem er seine dirigentisch-künstlerische Arbeit einerseits und seine Lehrerfahrungen andererseits zur Förderung junger Solisten und Musiker vereint.

Leitung & Organisation

v.l.: Harald Frey, Matthias Höfert und Andreas Gehrke Leitung & Organisation

Zuständigkeiten

Planung des Konzertbetriebs: Andreas Gehrke (bei Abwesenheit des Chefdirigenten auch organisatorischer Orchesterleiter)

Stellvertretender musikalischer Leiter: Harald Frey

Ansprechpartner für alle Fragen rund um das Orchester: Uwe Scholz

Moderation

Was wäre ein Orchester ohne Moderation? Locker, charmant, witzig und äußerst informativ führt unser Moderator Dirk Hillebold das Publikum durch die Konzerte.

Besetzungen

Blechbläser-Quintett

Das Blechbläser-Quintett des Bundespolizeiorchesters Hannover Das Blechbläser-Quintett des Bundespolizeiorchesters Hannover

Leitung: Romeo Balamiento

Das Repertoire für Brassquintette (Blechbläser) wird von Jahr zu Jahr größer und vielfältiger. Es gibt kaum eine andere Kammermusikbesetzung, welcher eine annähernd reiche Palette an Werken unterschiedlichster Stilrichtungen zur Verfügung steht.

Dieses Ensemble beherrscht alle musikalischen Stilrichtungen, zum Beispiel Marschmusik, klassische Musik (wie etwa Barock), verschiedene Stilarten des Jazz (wie etwa Dixie) bis hin zur Popmusik.


Big Band

Die Big Band des Bundespolizeiorchesters Hannover Die Big Band des Bundespolizeiorchesters Hannover

Leitung: Frank Conrad

Der "satte Sound" einer kompletten Big Band. Arrangements aus der Zeit der großen Big Bands von Duke Ellington über Count Basie und Glenn Miller bis hin zu Horst Jankowski und Bob Mintzer. Das ist der "Zündstoff", der die Swing-Flamme in den Musikern entfacht …Vorsicht, der Funke könnte auch auf Sie überspringen!


Holzbläser-Quintett

Das Blechbläser-Quintett des Bundespolizeiorchesters Hannover Das Holzbläser-Quintett des Bundespolizeiorchesters Hannover

Leitung: Jörg Wassenberg

Das Holzbläser-Quintett des Bundespolizeiorchesters Hannover besteht seit dem Jahr 2002.
In der „klassischen“ Besetzung Flöte, Oboe, Klarinette, Waldhorn und Fagott gestaltet dieses Ensemble

  • ganze Konzerte mit klassischen Werken – von Barock bis zur Moderne,
  • "Unterhaltungsmusik", wie etwa Polka, Ragtime und Tango sowie
  • die feierliche Umrahmung von Festveranstaltungen und Staatsakten.

Mit seinem Repertoire hat das Quintett schon viele Zuschauer begeistert, unter anderem bei feierlichen Veranstaltungen verschiedener Bundesbehörden.


Rock-Pop-Band

Die Rock-Pop-Band des Bundespolizeiorchesters Hannover Die Rock-Pop-Band des Bundespolizeiorchesters Hannover

Leitung: Thomas Loup

Die Rock-Pop-Band unter der Leitung von Thomas Loup begeistert sowohl bei konzertanten als auch feierlichen Anlässen wie Amtseinführungen, bundespolizeilichen oder öffentlichen Wohltätigkeitsveranstaltungen mit seinen mitreißenden, frischen und authentischen Interpretationen von den Beatles, Tina Turner, Ed Sheeran, Norah Jones, Stevie Wonder und vielen mehr.

Die Rock-Pop Band spielt in folgender Besetzung:
• Gesang
• Trompete
• Alt-Saxophon
• Tenor-Saxophon
• Posaune
• Keyboard
• Gitarre
• Bass
• Drums

Das Repertoire der Band reicht von aktuellen Titeln der Rock/Pop-Musik bis zu Standard-Jazz, Groove-Jazz und Bossa-Nova.

Jazz-Combo

Leitung: Thomas Loup

Die Jazz-Combo des Bundespolizeiorchesters Hannover begeistert sowohl bei konzertanten als auch bei feierlichen Anlässen, wie etwa bei Amtseinführungen und bei bundespolizeilichen oder öffentlichen Wohltätigkeitsveranstaltungen.

Das Quintett bietet mitreißende, frische und authentische Jazz-Interpretationen, zum Beispiel von den Beatles, Duke Ellington, Herbie Hancock, Pat Metheney oder Prince. Das Repertoire reicht von Standard-Jazz, Groove-Jazz, Bossa-Nova bis hin zu aktuellen Titeln der Pop-Musik.

Die Besetzung besteht aus Piano, Saxofon, Gitarre, Bass und Schlagzeug.

Saxofon-Quartett

Leitung: Thorsten Krappitz

Das Saxofon-Ensemble des Bundespolizeiorchesters Hannover steht für erfrischende Arrangements zeitgenössischer Popmusik, die zum großen Teil selbst arrangiert werden.

Ausgesuchte klassische Werke sowie viele bekannte Evergreens runden das Repertoire ab und geben allen Auftritten das richtige "Saxofon-Flair".

Die Mitglieder des Saxofon-Quartetts bilden darüber hinaus seit vielen Jahren den Saxofon-Satz des Orchesters und der Big Band.

Klarinetten-Quartett

Leitung: Martin Abendroth

Das Klarinetten-Quartett spielt überwiegend in der Besetzung drei Klarinetten und Bassklarinette. Aber auch andere Instrumente kommen je nach Anlass zum Einsatz, wie etwa das Alt- oder Sopransaxofon und die Es- Klarinette.

Das Quartett umrahmt Gottesdienste sowie Feierstunden, begeistert aber auch mit kompletten Konzertprogrammen.

Das Repertoire besteht aus Kompositionen alter Meister, Werken aus Operetten und Musicals bis hin zu moderner Unterhaltungsmusik.

Historie

Das Bundespolizeiorchester Hannover wurde im Jahr 1951 mit der Aufstellung des Bundesgrenzschutzes ins Leben gerufen. Unter dem ersten Leiter, dem Musikmeister Martin Kothe musizierten ungefähr 30 zum größten Teil ehemalige Militärmusiker und Polizeimusiker. Diese hatten sich nach einer kompletten Polizeiausbildung als Laienmusiker weitergebildet und qualifiziert. Die Auftritte fanden zu dienstlichen Zeremonien und bei Wohltätigkeitskonzerten statt, um die junge Organisation in der Öffentlichkeit zu repräsentieren.

Weitere Leiter des Orchesters waren Hermann Lamprecht, Max Riechers, Horst Bode und Rüdiger Hofmann.

Seit Ende der 80er Jahre werden nur noch Musiker mit abgeschlossenem Musikstudium aufgenommen. Mittlerweile sind im Orchester 45 Mitglieder vorgesehen. Das Orchester wird seit November 1999 von Matthias Höfert geleitet.

Veranstalter-/Presseservice Downloadbereich

"Ausverkauft" – das ist sowohl für die Musiker als auch für den Veranstalter und die Bundespolizei erstrebenswert. Lokale und überregionale Medien tragen dazu bei, dieses Ziel zu erreichen:

  • Tageszeitungen, lokale und überregionale
  • Lokale Radiosender
  • Fernsehen
  • Veranstaltungskalender
  • Fernsehen
  • Plakate

Haben Sie noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an – wir helfen gerne weiter.

Kontakt

Bundespolizeiorchester Hannover
Möckernstraße 30
30163 Hannover

Orchesterbüro:
0511 67675-4401

bpolp.orchester.hannover@polizei.bund.de

    © Bundespolizei 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten