Leistungsziele

Die nachfolgenden Tabellen zeigen die zu erbringenden sportlichen Leistungen im EAV sowie später in der Ausbildung auf.

Sportliches Leistungsziel

Die beiden Leistungstabellen bilden die Grundlage für Trainingspläne, die der Kategorie „Bringe deinen Körper in Form“ zu entnehmen sind. Entwickelt wurden diese Trainingskonzeptionen von Profi­trainern der Leistungsportabteilung der Bundes­polizeisportschule Bad Endorf. Durch das Engagement und die Fachkompetenz der Skeletontrainerin Astrid Popp, des Bobtrainers Trainers Josef Dostthaler, des Trainers der „Nordischen Kombination“ Konrad Winkler und des Eisschnelllauftrainers Helge Jasch war es möglich, Trainingskonzeptionen zielgerichtet für den Leistungsbedarf eines GSG 9-Beamten zu entwickeln.

Die Tabelle „Leistungsübersicht Eignungs­aus­wahlverfahren“ enthält Angaben zu den Mindestleistungen und Optimalwerten. Grundsätzlich genügt die Mindest­leistung in allen Bereichen, jedoch empfehlen wir aufgrund von Erfahrungswerten auf die Optimalwerte hinzutrainieren, denn die sportlichen Herausforderungen der späteren Ausbildung sind durch die Dauerbelastung härter. Außerdem kommt im EAV hinzu, dass der Testant am ersten Tag alle Disziplinen in kurzer zeitlicher Abfolge zu absolvieren hat. Um hier einen Leistungsabfall unter die Mindestleistung zu vermeiden, sollte sich das persönliche Leistungsniveau an den Optimalwerten orientieren. Mehr ist natürlich immer besser, jedoch warnen wir auch vor einem Übertraining und hiermit einhergehenden Verletzungen. Aus diesem Grund ist die Mindesthürde der Maßstab. Nicht möglich ist das Ausgleichen einer schlechten Leistung mit einer sehr guten Leistung. Jede Disziplin muss erfüllt werden. Wir suchen den guten Breitensportler und nicht das Ausnahmetalent in einem Bereich.



Leistungsübersicht Eignungsauswahlverfahren

 MindestleistungOptimalwert
Bankdrücken (75% des Körpergewichts)1020
Klimmzüge1015
Coopertest30003200
Standweitsprung2,42,5
100m-Sprint13,413,0
Hindernisbahn3:303:00



Leistungsübersicht Ausbildung

 Basisausbildung
Kraft
Bankdrücken (75% des Körpergewichts)10 Wiederholungen
Klimmzüge10 Wiederholungen
 
Ausdauer
Coopertest3000 m
Crosslauf (Geländelauf, ca. 6 km)26 min
Ausdauerlauf 9 km38 min
 
HindernisbahnenBasisausbildungSpezialausbildung
Hallenhindernisbahn<3:00 min<2:30 min
Außenhindernisbahn<3:30 min<3:00 min
 
Deutsches Sportabzeichen (DSA)
Weitsprung4,74 m
100 m-Sprint13,4 sec
Kugelstoßen8 m
5000 m-Lauf3000
200 m Schwimmenmax. 6 min
1000 m Schwimmenmax. 26 min
 
Deutsches Rettungsschwimmabzeichen (DRSA) Silber
400 m Schwimmen, davon 50 m Kraulschwimmen, 150 m Brustschwimmen und 200 m Schwimmen in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeitmax. 15 min
300 m Schwimmen in Kleidung, anschließend im Wasser entkleiden max. 12 min
Sprung aus 3 m Höhe  
25 m Streckentauchen  
50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehenmax. 1:30 min
dreimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, zweimal kopfwärts und einmal fußwärts innerhalb von 3 Minuten, mit dreimaligem Heraufholen eines 5 kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 3 und 5 m) 
Fertigkeiten zur Vermeidung von Umklammerungen sowie zur Befreiung aus Halsumklammerung von hinten und Halswürgegriff von hinten  
50 m Schleppen, beide Partner in Kleidung, je eine Hälfte der Strecke mit Kopf- oder Achsel- und einem Fesselschleppgriff (Standard-Fesselschleppgriff oder Seemannsgriff)max. 4 min
Definierte Kombiübung DRSA Silber 

© Bundespolizei 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten