Klettern

Höhentauglichkeit und Knotenkunde werden wie beschrieben im EAV abgeprüft. Beide Aspekte sind Grundelemente des Sportkletterns.

Abseilen am Gebäude

Jeder Bewerber sollte sich im Vorhinein mit der Thematik des „Sportkletterns“ rudimentär befasst haben. Tiefere Kenntnisse, wie „Alpines Klettern“, sind nicht gefordert.

Für Interessenten, die in diesem Bereich keinerlei Erfahrungen haben, empfehlen wir, an einem Einsteigerkurs in einer Kletterhalle teilzunehmen. In einem solchen Kurs bekommt man erste Eindrücke, setzt sich ggf. mit dem Respekt vor der Höhe auseinander und erlernt die ersten wichtigen Knoten.

Im EAV und auch später in der Ausbildung verlangen wir die einfache und doppelte Acht, den einfachen/doppelten Bulin, den Mastwurf, den Halbmastwurf und den Prusikknoten. Unser Standardsicherungs/-abseilgerät ist die Acht.

© Bundespolizei 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten