Hindernisbahn

In diesem Block wird die Hallenhindernisbahn, eine von zwei GSG 9-relevanten Hindernisbahnen, aufgezeigt. Diese Bahn ist die Prüfungsbahn im EAV und später auch in der Ausbildung.

Viele Elemente finden sich auch in der Ausbildungshallenhindernisbahn der Bundespolizei wieder. Nachfolgend wird der genaue Ablauf beschrieben. Zusätzlich findet man Hinweise zu den einzelnen Hindernissen und einen grafischen Ablaufplan.

Der Ablauf

Start: Aufstellung hinter der Linie, Beginn der Zeitnahme
nach dem Startkommando "Ready Go“
Hindernis 1:Gerät: 7 Hürden (Tischtennisbanden)
Aufgabe: Überwinden aller Hürden, ohne sie
umzuwerfen.
Hinweis: Wird ein Hindernis umgestoßen müssen
alle Hürden erneut überwunden werden
Hindernis 2:Gerät: 1 Klettertau, 1 Tisch, 1 Weichboden, 1 Matte
Aufgabe: Überwinden des Tisches mit Hilfe des
Klettertaus
Hindernis 3: Gerät: Große Sprossenwand, 1 Matte
Aufgabe: Vertikales Durchwinden, Überwinden der obersten Holzsprosse, Abklettern bis zur Markierung
Hinweis: Der Einstieg ist zwischen der ersten und zweiten Sprosse von unten zu wählen.
Hindernis 4:Gerät: 1 Klettertau, 1 Weichboden
Aufgabe: Aufklettern am Tau, mit einer Hand über die obere Markierung greifen, Abklettern bis zur unteren Markierung
Hinweis: Dieses Hindernis sollte nicht aus reiner Armkraft aufgeklettert werden. Wir empfehlen Klettertechniken wie den Beinschluss zu nutzen. Wegen Verletzungsgefahr ist das Seil abzuklettern und nicht abzurutschen.
Hindernis 5:Gerät: 1 Bock quergestellt, 1,10m hoch
Aufgabe: Grätschsprung über den Bock
Hindernis 6:Gerät: 1 umgedrehte Turnbank
Aufgabe: Balancieren auf dem schmalen Steg
Hinweis: Der Einstieg und der Ausstieg in dieses Hindernis ist vor bzw. hinter der Markierung zu wählen. Berührt der Bewerber eine Markierung oder fällt vom Steg muss das Hindernis wiederholt werden.
Hindernis 7: Gerät: 1 Barren, Holme gegenläufig schräggestellt, jeweils 5 Raste
Aufgabe: Sprung in den Stütz, durch die Holmgasse stützen
Hinweis: Der Einstieg und der Ausstieg in dieses Hindernis ist vor bzw. hinter der Markierung zu wählen. Berührt der Bewerber eine Markierung oder fällt vom Steg muss das Hindernis wiederholt werden.
Hindernis 8: Gerät: 6 Kegel in 2 Reihen aufgestellt
Aufgabe: Die Kegel sind von außen beginnend mit der linken Reihe im Slalomlauf zu passieren
Hindernis 9: Gerät: 1 Reck, 2,20m hoch, 2 Matten
Aufgabe: Überwinden der Reckstange mittels Felgaufschwung
Hinweis: Beim 3. und letzten Versuch ist das Überwinden der Reckstange in beliebiger Art und Weise möglich, Pfosten dürfen mitbenutzt werden
Hindernis 10: Gerät: 3 Kastenteile, stehend auf der Schmalseite
Aufgabe: Horizontales Durchwinden der Kastenteile, beginnend beim rechten Kastenteil
Hinweis: Wirft der Testant ein Kastenteil um, ist dieses wieder aufzustellen und das Hindernis muss wiederholt werden.
Hindernis 11:Gerät: 1 Turnpferd, schräg gestellt (4 Löcher sichtbar)
Aufgabe: Auf das Pferd legen, Pferd umwinden, Pferd nach vorne verlassen
Hinweis: Die Beine des Pferdes dürfen mitbenutzt werden, das Berühren des Bodens ist verboten.
Hindernis 12:Gerät: 1 umgedrehte Turnbank, 2 Kastenteile
Aufgabe: Über schmalen Steg balancieren, erstes Kastenteil durchwinden, zwischen den Kastenteilen 180 Grad Drehung ohne diese zu berühren, auf dem Steg rückwärts durch das zweite Kastenteil.
Hinweis: Die Ein- und Ausstiegsmarkierung sind wieder zu beachten. Die Kastenteile dürfen beim Durchwinden berührt, jedoch nicht gegriffen bzw. festgehalten werden.
Hindernis 13:Gerät: 1 Turnpferd, 1,20m, quergestellt, Turnmatte
Aufgabe: Überwinden des Pferdes
Hindernis 14:Gerät: kleine Sprossenwand, 1 Weichboden
Aufgabe: Überwinden der Sprossenwand
Ziel:Weichboden hinter der Sprossenwand, Zeitstopp
Hinweise:
  • Bei Ablauffehlern an den Hindernissen wird sofort unterbrochen und das Hindernis muss Wiederholt werden.
  • Für jedes Hindernis hat der Bewerber 3 Versuche.
  • Die 3 Versuche müssen genutzt werden.

Ausnahme: Hindernis 4 nur ein Versuch, bei Nichterfüllung 20 sec. Zeitaufschlag

Zeit: Im EAV unter 3:20 min.
In der Basisausbildung unter 3:00 min.
In der Spezialausbildung unter 2:30 min.

Grafische Darstellung der Hindernisbahn Grafische Darstellung der HindernisbahnGrafische Darstellung der Hindernisbahn

© Bundespolizei 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten