Aufgaben im Inland

Im Inland stellt sich die GSG 9 für ein breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten auf.
Festnahmeeinsätze im Bereich "Organisierte und Schwerstkriminalität" für Bundes- und Landesbehörden sind ein Bereich.

Einsatz im Inneren eines Passagierflugzeuges Einsatz im Inneren eines Passagierflugzeuges

Einen besonderen Stellenwert in diesem Zusammenhang haben in den vergangenen Jahren Zugriffseinsätze im Bereich der Cyber-Kriminalität eingenommen. Ein besonders hohes Maß an Beweissicherung im Verlauf der Festnahme spielt hier eine wesentliche Rolle. Kreativität und Flexibilität sind hier gefordert, um den Einsatzerfolg zu garantieren. Der qualitativ hohe Ausbildungsstand und die Vielzahl modernster Einsatzmittel sind auch in diesem Segment der Erfolgsschlüssel der GSG 9.

Herausragende Einsätze in den vergangenen Jahren waren die Festnahme ausländischer Spione in der Bundesrepublik Deutschland, die Festnahme eines ranghohen Mitglieds der deutschen Rockerszene und die Festnahme des Attentäters auf den Mannschaftsbus des Fußballbundesligisten Borussia Dortmund.

Weiterhin war die GSG 9 unter anderem im Zuge der Gefahrenabwehr sowie bei Anschlussmaßnahmen im weiteren Ermittlungsverfahren bei dem Amoklauf in München und dem Terroranschlag in Berlin eingesetzt.

Weiterhin zählen selbstverständlich das Lösen von Geiselnahmen und die Bewältigung von Antiterroreinsätzen zum Einsatzspektrum. Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage stellen derzeit Antiterroreinsätze einen Schwerpunkt dar. Aufgrund dessen war die GSG 9 im Zuge des Amoklaufes in München, dem flüchtigen IS-Angehörigen aus Dresden und nach dem Anschlag in Berlin durch Anis Amri im Einsatz. In diesem Zusammenhang konnte die GSG 9 in Zusammenarbeit mit den Fliegerstaffeln der Bundespolizei ihre schnelle und flexible Reaktionsfähigkeit ausspielen. Innerhalb kurzer Zeit ist es der GSG 9 so möglich, jeden Ort Deutschlands zu erreichen.

Insgesamt absolviert die GSG 9 jedes Jahr ca. 50-60 Einsätze.

© Bundespolizei 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten