Küstenwache

Seit Juli 1994 ist die maritime Komponente der Bundespolizei Teil der "Küstenwache", einem Koordinierungsverbund der Vollzugskräfte des Bundes auf See, zu dem der Zoll, die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung und der Fischereischutz gehören.

Einsatzboot der Bundespolizei mit Schriftzug "Küstenwache" Einsatzboot der Bundespolizei mit Schriftzug "Küstenwache"

Seit dem 01.01.2007 ist die BUNDESPOLIZEI als Sicherheitspartner im Gemeinsamen Lagezentrum See (GLZ-See) des maritimen Sicherheitszentrums (MSZ) in Cuxhaven vertreten. Im GLZ-See arbeiten die operativen Einheiten des Bundes und der Küstenländer in der Struktur eines "optimierten Netzwerkes" zusammen (Maritimes Lagezentrum des Havariekommandos, die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, die Leitstelle der Wasserschutzpolizeien der Küstenländer sowie die Einsatzleitstelle der Bundespolizei See, des Zolls und der Fischereiaufsicht).

Der Informationsaustausch, die Koordinierung der Einsatzmittel und die gegenseitige Unterstützung in besonderen Lagen werden im GLZ-See optimiert. Die bestehenden Zuständigkeiten der einzelnen Behörden bleiben unverändert.

Wappen "Küstenwache"

Erkennungsmerkmale in der Küstenwache eingesetzter Schiffe und Boote sind:

  • der Schriftzug "Küstenwache",
  • die Schwarz-Rot-Gold-Kennzeichnung am Schiffsrumpf und
  • das Wappen der Küstenwache.

© Bundespolizei 1999-2018. Alle Rechte vorbehalten