Rio 2016 - Bundespolizeisportler erfolgreich wie nie

Die Medaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio den Janeiro Die Medaillengewinner bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio den Janeiro

Unter den 449 Athletinnen und Athleten der Deutschen Olympiamannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. – 21. August) befanden sich 24 Sportlerinnen und Sportler der Bundespolizei, von denen 8 als Olympiasieger (davon 3 Doppel-Olympiasieger) wieder heimkehren. Eine Vize-Olympiasiegerin und eine Bronzemedaille komplettieren die erzielten Podestplätze. Weitere 12 Top-10-Platzierungen gehen auf das Konto der Bundespolizeiathleten.

Alle Ergebnisse im Überblick

Damit hat die Spitzensportförderung der Bundespolizei ganz maßgeblich zum guten Abschneiden der deutschen Olympiamannschaft beigetragen.

Es wurden 13 Treffer gefunden.

Die Hälfte der in Rio startenden Athleten kämpfte bereits vor vier Jahren in London um Olympisches Edelmetall. Damals standen für die insgesamt 25 teilnehmenden Bundespolizisten am Ende 4 Gold-, 5 Silber- und 4 Bronzemedaillen sowie 8 weitere Top-Zehn-Platzierungen zu Buche.

Gegenwärtig befinden sich 79 Sommer- und Ganzjahressportler in der Spitzensportförderung der Bundespolizeisportschule Kienbaum.

Weitere Informationen

ExterneLinks

© Bundespolizei 1999-2019. Alle Rechte vorbehalten.