Deutschland übernimmt den Vorsitz des European Coast Guard Functions Forum

Im September 2017 übernimmt Deutschland von Portugal den Vorsitz des European Coast Guard Functions Forum (ECGFF). Dieser wird dann gemeinsam von der Bundespolizei See und der Generalzolldirektion verantwortet.

Das European Coast Guard Functions Forum [ECGFF] wurde 2009 gegründet und ist ein Forum von Behörden und Organisationen mit Küstenwach- und -schutzaufgaben.

Das European Coast Guard Functions Forum (ECGFF) wurde 2009 gegründet und ist ein selbstverwaltetes, freiwilliges und nicht politisches Forum. Ständige Mitglieder sind die mit Küstenwach- und -schutzaufgaben betrauten Behörden und Organisationen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union und assoziierten Schengenstaaten. Europäische Agenturen mit Zuständigkeiten im Bereich der Küstenwache sind als Beobachter ebenfalls involviert.

Hauptziel des ECGFF ist die Förderung europäischer maritimer Strukturen und die Weiterentwicklung der behördenübergreifenden Zusammenarbeit.

Jährlich übernimmt ein anderes Mitgliedsland den Vorsitz des ECGFF und ist neben der Durchführung ausgewählter, international bedeutender Projekte für die Ausrichtung dreier Sekretariatssitzungen und einer Plenarsitzung verantwortlich.

Ein Projektbüro ECGFF, angesiedelt bei der Bundespolizeidirektion Bad Bramstedt, Bundespolizei See in Neustadt in Holstein, hat die Arbeit aufgenommen und mit den Vorbereitungen begonnen. Das Bundespolizeipräsidium hat zur Unterstützung der Vorbereitungs- und Durchführungsphase des ECGFF-Vorsitzes eine Koordinierungsstelle eingerichtet.

Weitere Informationen

© Bundespolizei 1999-2017. Alle Rechte vorbehalten