Navigation und Service

Government Site Builder Standardlösung


Layout_Themenschwerpunkte

Sichere Bundesbank: Bundespolizei übernimmt den Schutz

Sichere Bundesbank: Bundespolizei übernimmt den Schutz

Die Bundespolizei übernimmt den Schutz der Zentrale der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main. Dafür wird eine neue Bundespolizeiinspektion aufgebaut. Ab Juli 2015 beginnt eine vierwöchige Übergangsphase. Führungsgruppe, Leitstelle und zwei Wachen sind ab dann funktionsfähig. Die komplette Aufgabenübernahme wird zum 1. August 2015 vollzogen. Die Umsetzung des Projektes ist Aufgabe der Bundespolizeidirektion Koblenz. Mehr

Tag der offenen Tür der Bundesregierung

Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 29. und 30. August 2015

Der Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin findet in diesem Jahr am 29. und 30. August 2015 statt. Das Bundeskanzleramt, das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung sowie die vierzehn Bundesministerien – darunter auch das Bundesministerium des Innern – freuen sich darauf, wieder viele Bürger in Berlin begrüßen zu dürfen.

Mehr: Tag der offenen Tür der Bundesregierung …

World Police and Fire Games: Bundespolizist holt Goldmedaille im Boxen

Polizeimeister Markus Liever (rechts im Bild) hat bei den 18. World Police and Fire Games die Goldmedaille im Mittelgewichtsboxen gewonnen.

Polizeimeister Markus Liever, Angehöriger der Beweissicherungs- und Festnahmehundertschaft der Bundespolizeiabteilung Sankt Augustin, hat bei den diesjährigen 18. Weltsportspielen der Polizei und Feuerwehr in Fairfax County, Virginia/USA, die Goldmedaille im Mittelgewicht gewonnen.

Mehr: World Police and Fire Games: Bundespolizist holt Goldmedaille im Boxen …

Internationaler Großeinsatz auf der Nordsee: deutsche, dänische und niederländische Grenzpolizeien kontrollierten gemeinsam

Die BP 24 "Bad Bramstedt" beim internationalen Großeinsatz in der Nordsee.

Die Überwachung und Kontrolle des grenzüberschreitenden Verkehrs an der Nordseeküste war das Ziel eines Großeinsatzes zur internationalen Seegrenzüberwachung vom 4. bis 5. Juli 2015 auf der Nordsee und im Küstenbereich. Der Einsatzraum erstreckte sich von Texel in den Niederlanden bis Fanö in Dänemark und umfasste die Gewässer vor der west-, ost- und nordfriesischen Küste, die Flüsse, das Wattenmeer und die Nordseehäfen.

Mehr: Internationaler Großeinsatz auf der Nordsee: deutsche, dänische und niederländische Grenzpolizeien kontrollierten gemeinsam …

Die aktuelle Ausgabe der "BUNDESPOLIZEI kompakt"

Deckblatt der BUNDESPOLIZEI kompakt 3/2015


Titelthema:
Sichere Bundesbank:
Bundespolizei übernimmt den Schutz

Zur Übersicht: BUNDESPOLIZEI kompakt

Massiver Migrationsdruck an der deutsch-österreichischen Grenze

Bildwortmarke Bundespolizeipräsidium

Pressemitteilung des Bundespolizeipräsidiums zu den Maßnahmen der Bundespolizei zur Bewältigung des Massenzustroms unerlaubter Einreisen

Mehr: Massiver Migrationsdruck an der deutsch-österreichischen Grenze …

Aktueller Jahresbericht der Bundespolizei vorgestellt. Illegale Migration Schwerpunkt der bundespolizeilichen Arbeit des Jahres 2014.

Deckblatt des "Jahresberichtes der Bundespolizei 2014"

Berlin: Am 13. Juli 2015 haben der Bundesminister des Innern, Dr. Thomas de Maizière, und der Präsident des Bundespolizeipräsidiums, Dr. Dieter Romann, den "Jahresbericht der Bundespolizei 2014" im Rahmen der Bundespressekonferenz vorgestellt. Erstmals fand die Veröffentlichung eines Jahresberichts der Bundespolizei damit in diesem Rahmen statt.

Mehr: Aktueller Jahresbericht der Bundespolizei vorgestellt. Illegale Migration Schwerpunkt der bundespolizeilichen Arbeit des Jahres 2014. …

Waggon-Klettern und S-Bahn-Surfen - Gefährlicher Leichtsinn mit schweren Folgen

06.06.2015

Warnschild "Lebensgefahr"

Bundespolizei präsentiert das neue Medienpaket "Achtung Bahnstrom! 15 000 Volt sind tödlich. Sucht Euch was anderes!"

Fast monatlich verzeichnet die Bundespolizei einen Bahnstromunfall von Kindern, Jugendlichen aber auch von Heranwachsenden, die auf das Klettern von Waggons, Strommasten oder S-Bahn-Surfen zurückzuführen sind. Die meisten Unfälle enden mit schwersten Verletzungen oder tödlich.

Mehr: Waggon-Klettern und S-Bahn-Surfen - Gefährlicher Leichtsinn mit schweren Folgen …

Diese Seite:

© Bundespolizei 1999-2015. Alle Rechte vorbehalten