Navigation und Service


Piraterie-Präventionszentrum der Bundespolizei

Auf dieser Seite finden Sie die Ansprechpartner und Informationen der Bundespolizei rund um das Thema "Piraterie".

Piraterie in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen gefährdet erheblich die Schifffahrt. Bei Piratenüberfällen besteht stets das Risiko, dass Besatzungsmitglieder und Passagiere verletzt, entführt oder getötet werden.

Piraterie ist kein lokales, sondern ein weltweites Phänomen, das in den letzten Jahren zugenommen hat und insbesondere im stark befahrenen Seegebiet vor Somalia eine akute Bedrohung darstellt. Auch für die deutsche Seeschifffahrt ist die Piraterie ein bedeutendes Problem. Schiffe deutscher Reedereien transportieren Waren und Passagiere auf den Meeren der Welt, deutsche Seeleute sind auf Schiffen unter deutscher und fremder Flagge weltweit unterwegs.

Mehr: Piraterie-Präventionszentrum der Bundespolizei …

Piraterielagen und Informationen der Sicherheitsbehörden (Gefahrenstufen und Warnhinweise)

Die Informationen der Sicherheitsbehörden werden auf Bitten des Bundesministeriums des Innern (BMI) bekannt gemacht. Die Informationen werden durch das BMI regelmäßig auf ihre Aktualität hin überprüft und im Falle Ihrer Erledigung gelöscht. Hier veröffentliche Meldungen älteren Datums geben daher nach wie vor die aktuelle Sachlage wieder und sind weiterhin zu beachten.

Mit Wirkung vom 01. Juli 2004 wird für Schiffe unter deutscher Flagge die Gefahrenstufe 1 festgelegt (Verkehrsblatt Heft 20/2004 Seite 534).

Südostasien Ostafrika Westafrika Amerika

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das jeweilige Seegebiet

Sonstige Seegebiete

Zusätzliche Informationen und Empfehlungen

Diese Seite:

© Bundespolizei 1999-2014. Alle Rechte vorbehalten